Wachsende Vorfreude - exklusive Führung über das LAGA-Gelände für Mitglieder des Arbeitskreises Werbung und den Vorstand des Fördervereins


Kai Schönberger gibt umfassenden Einblick in die Planungen 


Informativ, positiv, kurzweilig – so kann man die Führung über das Landesgartenschaugelände mit Kai Schönberger am vergangenen Mittwoch zusammenfassen. 3,5 Stunden hat der Mitarbeiter der Durchführungsgesellschaft Mitglieder des Fördervereins aus dem Vorstand und dem Arbeitskreis Werbung über das Gelände gelenkt, viele Informationen gegeben, von anderen Landesgartenschauen erzählt und auf viele Fragen geantwortet. Auf Anregung des Leiters des Arbeitskreises Werbung, Rüdiger Gablenz, war dies bereits der zweite interne Besichtigungstermin, an dem 24 interessierte Fördervereinsmitglieder verschiedenster Altersgruppen teilgenommen haben. Vom Treffpunkt am Plangarten ging es entlang des angedachten Blütenbandes zu den Osterbergseen, vorbei am Freibad bis hin zur Koppelwiese bzw. zum Auepark und zurück. Für Kai Schönberger ist es bereits die 8. Landesgartenschau, auf der er sich fachlich einbringt und er zeigte sich begeistert von dem Gelände in Bad Gandersheim mit dem alten Baumbestand, den fließenden und stillen Gewässern, dem Naturschutzgebiet im urbanen Kontext oder auch dem Kleinod Kloster Brunshausen. Der diplomierte Ingenieur für Landschafts- und Freiraumplanung hat einzelne Planungen erläutert, Alternativen aufgezeigt, die Infrastruktur skizziert, von mystischen Gewässern gesprochen und einige spannende Ideen preisgegeben. Er hat aber auch kritische Fragen aufgenommen und konkrete und ehrliche Antworten gegeben. Mit Kompetenz und Erfahrung hat er bei den Teilnehmern Neugierde und Lust auf die LAGA geweckt. „Keine Sekunde langweilig, 100 % positiv und dennoch realistisch. Herr Schönberger brennt für die LAGA. Wir können uns auf die LAGA freuen“ so das Fazit einer Teilnehmerin. Weitere Führungstermine sind in Planung und werden rechtzeitig bekannt gegeben.   

Kontakt:

Förderverein Landesgartenschau e.V., Dr. Holbe, Auf dem Salzberge 29, 37581 Bad Gandersheim, info@foerderverein-laga-gan.de, Presse: Katja Busch, buschkatja@hotmail.com

Treffen mit den Vereinen

Die Landesgartenschau 2022 in Bad Gandersheim bietet eine hervorragende Plattform, um die Leistungsfähigkeit der Sportvereine einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren. Da Sportereignisse eine gewisse Planungszeit erfordern, fand kürzlich ein erstes Treffen der Vereine, des Fördervereins und der LAGA-Gesellschaft unter Corona-Bedingungen statt, um das „Was, Wann und Wie“ zu besprechen und ein gemeinsames, strukturiertes Vorgehen bezüglich der LAGA-Aktivitäten abzustimmen. Folgende Eckpunkte wurden beschlossen:

  • Für die Aktivitäten der Vereine wird auf dem LAGA Gelände ein entsprechender Raum benötigt, der auf dem Gelände eingeplant werden muss. Dies gilt sowohl für die Darbietung als auch für Zuschauer! Die Fläche muss sich an der maximalen Größe des benötigten Areals orientieren, z. B. Soccer Feld.

  • Überregionale Wettkämpfe im LAGA Bereich müssen von den Vereinen und Verbänden schnellstmöglich geplant werden.

  • Weitere Absprachen und Planungen müssen speziell bei den großen Vereinen auf der Ebene der Sparten- und Übungsleiter konkretisiert und besprochen werden.

  • Eine Untergliederung des Arbeitskreises ist erforderlich und wird vor dem nächsten Treffen im September mit LAGA und Förderverein geplant.

Kontakt:

Förderverein Landesgartenschau e.V., Dr. Holbe, Auf dem Salzberge 29, 37581 Bad Gandersheim, info@foerderverein-laga-gan.de, Presse: Katja Busch, buschkatja@hotmail.com

EDEKA Werbeaktion für die LAGA nur noch bis zum 30.6.2020!

Die tolle E-Center-Aktion für den Förderverein der LAGA läuft am 30.6.20 aus. Bis zu diesem Termin erhalten alle neuen Mitglieder des Fördervereins im darauf folgenden Monat einen Gutschein über 50 % des Jahresbeitrages am Info-Stand im E-Center. Um interessierte Bürger und Kunden des Einkaufsmarktes über die Arbeit des Fördervereins, seine Aufgaben und Ziele sowie die aktuellen Entwicklungen der LAGA zu informieren, ist der Verein am kommenden Sonnabend, den 27. Juni, von 10.00 – 14.00 Uhr aktiv mit einem Infostand vor dem E-Center vertreten. Mitglieder des Arbeitskreises „Werbung“ freuen sich darauf, Fragen zu beantworten sowie Infomaterial zur LAGA und zum Förderverein zu verteilen.

Der Förderverein zählt aktuell 291 Mitglieder und hofft, die 300er Mitgliedermarke in Kürze zu erreichen. „Die Aktion vom E-Center Scheuner wurde bisher gut angenommen und wir sind Familie Scheuner sehr dankbar für diese gelungene Unterstützung“ freut sich Eckhard Froböse, stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins, und überreichte Familie Scheuner im Namen vom Vorstand als Dankeschön einen Gutschein über eine Dauerkarte für die LAGA 2022.

Beitrittserklärungen zum Verein gibt es im E-Center, in der Tourist-Information, im LAGA-Büro und online auf der Homepage des Fördervereins unter www.foerderverein-laga-gan.de. Aktuellste Infos findet man auch auf dem neuen Facebook-Profil des Vereins www.facebook.com/foerdervereinlagagan2022.


Weitere Informationen geben Ihnen:
 

Dr. Rolf Holbe (Vorstandsvorsitzender Förderverein)
Tel: 05382 958158
Eckard Froböse (stellv. Vorsitzender Förderverein)
Tel: 05382 1221

Wir machen mit! Landfrauen präsentieren sich auf der Landesgartenschau

Die Weichen sind gestellt – die Landfrauen präsentieren sich auf der Landesgartenschau 2022 in Bad Gandersheim und möchten sich aktiv einbringen. Bei einem Treffen auf Einladung des Fördervereins Landesgartenschau auf dem Hof von Familie Traupe mit den Landfrauen und der LAGA-Gesellschaft wurden erste Fakten geklärt. Dabei sprudelten die Ideen von Brunhilde Kühle, Vorsitzende des Ortsvereins LandFrauen Gandersheim-Kreiensen, ihrer Kollegin Gunda Sälzer als Vertreterin der Jungen Landfrauen sowie der stellvertretenden Kreisvorsitzenden Elke Lüdecke. „Wir sind mehr als Kuchenbäckerinnen und möchten gern unsere Vielfalt zeigen“ sind sich die drei Damen einig. Allein der Ortsverein Bad  Gandersheim-Kreiensen zählt über 200 Mitglieder, wovon ca. 40 zu der Gruppe der Jungen Landfrauen gehören. „Wir Landfrauen sind innovativ, bodenständig und vielfältig, wir können uns für alles begeistern“ erzählt Gunda Sälzer. Thomas Hellingrath, Geschäftsführer der LAGA-Gesellschaft, betonte, dass ein starker Auftritt der Landfrauen sehr erwünscht sei, denn sie verkörpern die Leistungsfähigkeit der Frauen auf dem Lande. Dabei sind zwei Konzepte notwendig. Ein Standkonzept, mit dem sich die Landfrauen präsentieren. Dieses Konzept wird an einem festen Ort auf dem LAGA-Gelände umgesetzt und dient als Anlaufstelle und zum Austausch für interessierte Besucher. Mit einem zweiten „aktiven Konzept“ bringen sich die Landfrauen mit Veranstaltungen ein, die an wechselnden Orten stattfinden. „Kränze binden kann man zum Beispiel am besten in der Blumenhalle“ weiß Kai Schönberger, einer der Köpfe der LAGA-Gesellschaft, der bereits auf vielen Landesgartenschauen tätig war. „Da sich auf einer Landesgartenschau die Landfrauen der gesamten Region gemeinsam präsentieren werden, macht ein zusätzlicher Arbeitskreis Sinn“ ist Rolf Holbe, Vorsitzender des Fördervereins Landesgartenschau, der die Arbeitskreise koordiniert, überzeugt. Mit dem Arbeitstitel „Landfrauen“ soll dieser in erster Linie von dem Ortsverband Bad Gandersheim-Kreiensen koordiniert und vom Förderverein unterstützt werden. „Die Ideen sind vielfältig, daher ist es wichtig, Kooperationen und Synergien mit anderen Interessensverbänden zu suchen“ erläutert Holbe. Projekte des Landesverbandes wie „Landwirtschaft für kleine Hände“ können genauso in die Aktionen einfließen wie ganz neue Gedanken, die beim ersten Treffen schon  reichlich vorhanden waren. Interessenten, die sich gern in diesem neuen Arbeitskreis einbringen möchten, sind herzlich willkommen und können sich telefonisch oder per Mail an den Förderverein wenden unter info@foerderverein-laga-gan.de. Wer Interesse an dem LandFrauenverein Gandersheim-Kreiensen hat findet alle Informationen unter www.kreislandfrauen-northeim.de

Kontakt:

Förderverein Landesgartenschau e.V., Dr. Holbe, Auf dem Salzberge 29, 37581 Bad Gandersheim, info@foerderverein-laga-gan.de, Presse: Katja Busch, buschkatja@hotmail.com

 

STADTLESEN 2021 auch in Bad Gandersheim?


Lesen unter freiem Himmel soll die Lesefreude und die Welt zu den Büchern weit öffnen.
Bad Gandersheim 16.6.2020. Jetzt ist es amtlich. Die Stadt Bad Gandersheim hat sich für
das Ausrichten “StadtLesen“ 2021 beworben und ist nominiert worden.
StadtLesen ist eine Innovationswerkstatt aus Salzburg, die Lese-Genusstouren neben
Deutschland auch in Italien, Österreich und in der Schweiz seit langem sehr erfolgreich
durchführt. Vier Tage bauen die Veranstalter am schönsten Platz der Stadt ein 300 qm
großes Wohnzimmer auf, welches mit Bibliotheken und vielen Sitzmöbeln wohnlich und
lesefreundlich ausgestattet ist. Während der Veranstaltung haben die Besucher die
Möglichkeit bis zu zwölf Stunden pro Tag bei freiem Eintritt in Wohnzimmeratmosphäre in
den Büchern zu „stöbern“.
Auf Initiative der Landesgartenschau Bad Gandersheim 2022 möchte der Förderverein die
Bewerbung der Stadt für die Veranstaltung StadtLesen unterstützen und bei Zusage
intensiv begleiten. Der Vorstandsvorsitzender des Fördervereins Dr. Rolf Holbe: „Unser
Ziel ist es, das starke Medien-und Besucherinteresse an der Veranstaltung StadtLesen zu
nutzen, um für die bevorstehende LAGA im Jahr 2022 zu werben.“
Bis zum August läuft die Nominierungsphase der teilnehmenden Städte. Danach werden
von einer unabhängigen Jury aus allen nominierten Städten 25 für die Veranstaltungen
2021 ausgewählt. Bewertet werden in dem Kriterium u.a. die Anzahl der Online-Klicks,
Geschichte, Sehenswürdigkeiten und Attraktivität der Stadt. Und so geht’s:

https://www.stadtlesen.com/nominierungen
im Browser eingeben, für Bad Gandersheim die Stimme abgeben und auf einen
wunderbaren Sommer-Event im nächsten Jahr mit jeder Menge Lesevergnügen hoffen.
Weitere Informationen geben Ihnen:

 

Dr. Rolf Holbe (Vorstandsvorsitzender Förderverein)
Tel: 05382 958158
Eckard Froböse (stellv. Vorsitzender Förderverein)
Tel: 05382 1221

200. Mitglied des Fördervereins LAGA begrüßt

Die Landesgartenschau in Bad Gandersheim ist zum einen ein langfristiges Investitionsprojekt für die Bürger der Stadt, von der insbesondere auch die jüngeren Generationen profitieren werden, zum anderen ist sie ein temporäres Großevent für Gäste und Einheimische jeder Altersgruppe. Daher freut sich der Förderverein der LAGA, dass auch immer mehr Familien Mitglied im Verein werden, um sich mit ihren Möglichkeiten einzubringen und das Projekt zu unterstützen. Als 200. Mitglied des Fördervereins konnte jüngst Vorsitzender Dr. Rolf Holbe Familie Heise aus Bad Gandersheim mit einem kleinen Blumenpräsent begrüßen. Trotz Beruf, Schule und Hobbies möchten sich Jan-Peter Heise, seine Frau Jenny und die beiden Kinder Mika und Leni für die Landesgartenschau 2022 einsetzen. Neben dem Großprojekt Freibad, das zur LAGA mit Fördermitteln modernisiert und wiedereröffnet werden soll, sind viele Aktionen auch für Kinder vorgesehen wie eine Aufwertung der Spielplätze, Zugangsmöglichkeiten zum Wasser, eine schwimmende Insel am zweiten Osterbergsee und ein Floß, mit dem sich Kinder über den ersten See ziehen können, aber auch spezielle Veranstaltungen für Familien sind geplant. Daher hofft der Förderverein auf weitere junge Mitglieder, die ihre Ideen einbringen möchten und damit der LAGA auch ein Familiengesicht geben werden.

Kontakt:

Förderverein Landesgartenschau e.V., Dr. Holbe, Auf dem Salzberge 29, 37581 Bad Gandersheim, info@foerderverein-laga-gan.de, Presse: Katja Busch, buschkatja@hotmail.com

Förderverein

News

Kontakt

© 2020 Copyright: Förderverein Landesgartenschau

Bad Gandersheim e.V. | Webdesign: Carlos Miranda

  • Facebook

Mehr zum Thema LAGA finden sie hier Links: