Unbenannte Anlage 00022.jpg

Die Räder sind eine Aktion des AK Innenstadt.

 

Blumen sponsert Fa. Dörries, Körbe und Schlösser der LAGA FV, und gießen übernehmen die Geschäftsleute.

8. Countdown-Aktion des LAGA-Fördervereins am 10. November

Einweihung des Riesen-Wasims, Ausschank von warmen Getränken, Verkauf von Holz-Gießkannen und Polo-Shirts 


In diesem Monat findet die nächste Countdown-Aktion des Fördervereins am Mittwoch, den 10. November 2021 um 16.30 Uhr am Rathaus in Bad Gandersheim statt. Denn an diesem Tag wird das Maskottchen der Landesgartenschau, die Gießkanne WASIM, in XL auf dem Platz vor dem Rathaus aufgestellt, die später am geplanten Großparkplatz Dehneweg die Besucher begrüßen wird. Doch erst einmal macht der 3,5 Meter hohe und 400 kg schwere WASIM in der Innenstadt Werbung für die Landesgartenschau im nächsten Jahr. Möglich gemacht haben die Umsetzung der Idee von Förderverein und LAGA-Gesellschaft B&H Metalltechnik GbR aus Kreiensen mit finanzieller Unterstützung von E.L.F. Hallen- und Maschinenbau GmbH aus Holzminden. Die Einweihung des Maskottchens nutzt der Förderverein als nächste Countdown-Aktion und ist mit einem Infostand vor Ort. Alle Besucher sind herzlich auf ein warmes Getränk eingeladen. Weiterhin gibt es an diesem Tag die einzige Chance, die Holz-Gießkannen zum Selbstgestalten, die bereits in allen Kindergärten und Grundschulen der Stadt und Nachbargemeinden verteilt wurden, sowie die grünen Polo-Shirts mit dem LAGA-Förderverein Logo käuflich zu erwerben. Beide Produkte wurden aufgrund der großen Nachfrage in einer überschaubaren Stückzahl auf eigene Kosten des Vereins nachproduziert. Die Restbestände werden jetzt am kommenden Mittwoch verkauft, um zusätzliches Geld für die nächsten Aktionen zu akquirieren, denn der Verein hat noch viele Ziele. Die Gießkannen aus Holz mit Stab gibt es für 10 € /Stück, die Polo-Shirts für 18 € - solange der Vorrat reicht. Dabei sind der Gestaltung keine Grenzen gesetzt, bunt oder weihnachtlich – sie machen sich prima in jedem Garten, auf dem Balkon oder unter dem Weihnachtsbaum und setzen ein Zeichen für die Landesgartenschau – wir sind dabei! Der Vorstand des Fördervereins und der Arbeitskreis Werbung freuen sich auf viele Besucher.

Kontakt:

Förderverein Landesgartenschau e.V., Dr. Holbe, Auf dem Salzberge 29, 37581 Bad Gandersheim,

info@foerderverein-laga-gan.de, Presse: Katja Busch, buschkatja@hotmail.com

Förderverein Landesgartenschau unterstützt große Pflanzaktion des E-Centers Bad Gandersheim


Bürger sponsern über 300 Stauden für den Sport- und Spielpark, E-Center stellt Samentüten für Webeaktionen sowie Pfandbox für den Förderverein zur Verfügung 


Am vergangenen Wochenende fand eine große Verkaufs- und Spendenaktion des E-Centers Dirk Scheuner unter dem Motto „Wir & Jetzt für Artenvielfalt“ statt. Das E-Center Bad Gandersheim sponsert 1.200 Stauden für die Blühwiese im Sport- und Spielpark auf dem Landesgartenschau-Gelände. Wieder einmal eine tolle Aktion, an der sich auch die Bürger beteiligen konnten, denn jeder Kunde hatte am 29.10 und 30.10.21 die Gelegenheit, Pflanzen zu kaufen, die im Rahmen einer großen Pflanzaktion gesetzt werden. Der Arbeitskreis Werbung des Fördervereins Landesgartenschau Bad Gandersheim e.V. hat die Aktion am Freitag und Samstag mit einem Infostand unterstützt und es wurden über 300 Pflanzen von Kunden gekauft, die im kommenden Jahr auf der Landesgartenschau blühen werden. „Wir danken allen Sponsoren, die mit dem Kauf der Stauden einen weiteren Beitrag leisten, gemeinsam Bad Gandersheim zum Blühen zu bringen. Jeder Käufer kann sich im nächsten Jahr über die Blüte „seiner“ Staude auf der LAGA erfreuen“ resümiert Detlef Gatzemeier, Leiter des Arbeitskreises Werbung, die Aktion. Weiterhin hat der Förderverein mit Unterstützung von Herrn Scheuner 1.000 Samentüten erhalten, die am Infostand vor dem E-Center ausgegeben wurden sowie auf Werbeaktionen in umliegenden Städten wie Göttingen und Hildesheim an Kunden und interessierte Besucher verteilt werden. Mit großer Freude nimmt der Förderverein auch das Angebot vom E-Center an, dem Förderverein Landesgartenschau eine Pfandbox zur Verfügung zu stellen. Alle Kunden, die die vielfältige Arbeit des Fördervereins unterstützen möchten, können dies in Zukunft mit ihrem Flaschenpfand machen. “Wir danken Herrn Scheuner für diese tolle Unterstützung. Außerdem sind wir sehr froh über das aktive ehrenamtliche Engagement unserer Mitglieder, die mit großem Einsatz und viel Freude unsere Infostände betreuen. Freiwillige Helfer sind jederzeit willkommen“ erklärt Detlef Gatzemeier abschließend. Alle aktuellen Information zum Förderverein Landesgartenschau  findet man unter foerderverein-laga-gan.de.
 

Kontakt:

Förderverein Landesgartenschau e.V., Dr. Holbe, Auf dem Salzberge 29, 37581 Bad Gandersheim,

info@foerderverein-laga-gan.de, Presse: Katja Busch, buschkatja@hotmail.com

Präsenztreffen des Arbeitskreises Fahrrad des Fördervereins Landesgartenschau
AK-Sprecher Frank Semmelroggen zieht positive Zwischenbilanz


Radfahren ist seine Leidenschaft und auch im Dienst war Frank Semmelroggen auf Fahrradstreife unterwegs. Mittlerweile ist der 63-jährige stadtbekannte Polizist in Pension und hat sein Hobby weiter intensiviert. Mit seiner Familie in Hachenhausen zu Hause, erkundet er mit seinem Trekking-Pedelc die wunderschöne Landschaft rund um Bad Gandersheim auf alten und neuen Wegen. Was liegt da näher, als sich im Arbeitskreis Fahrrad des Fördervereins Landesgartenschau Bad Gandersheim zu engagieren und für diesen die Leitung zu übernehmen. Und das macht er richtig gut, denn viele Projekte wurden bereits angestoßen und umgesetzt. „Beim Radfahren kann man das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden. Außerdem engagiere ich mich ehrenamtlich in der örtlichen Verkehrswacht, so bin ich zum Arbeitskreis Fahrrad gekommen und es macht mir riesig Spaß“ erklärt Frank Semmelroggen mit Begeisterung. 
Der Arbeitskreis Fahrrad ist einer der ersten des Fördervereins, der sich nach der Vereinsgründung gebildet hat. Auch unter Corona-Einschränkungen wurde fleißig weiter geplant, dennoch waren die Mitglieder froh, sich am 21.07.21 erstmalig in diesem Jahr wieder zur persönlichen Gesprächsrunde im Waldschlösschen in Bad Gandersheim zu treffen. Viele Teilnehmer*innen folgten der Einladung von Frank Semmelroggen. Bereits vor gut einem Jahr wurde im Arbeitskreis Fahrrad ein mögliches Konzept mit Themenrouten favorisiert. Bei der Umsetzung ergaben sich jedoch neue Erkenntnisse, die aktuell in die modifizierte Planung von vier Rundrouten in den letzten Feinschliff übergegangen sind und während des Treffens im Einzelnen nochmals virtuell vorgestellt wurden. Nach letzten redaktionellen Änderungen werden die Routen demnächst über die bekannten Touren-App’s Outdooractive und Komoot den Nutzern zur Verfügung gestellt. Neben der digitalen Variante ist aber auch eine Karte geplant, mit der die einzelnen Routen traditionell abgefahren werden können. Auch Streckenrouten zu den Nahzielen wie dem Kloster Lamspringe, dem P.S.-Speicher in Einbeck oder den Sehenswürdigkeiten in Seesen wurden ausgearbeitet und an einer möglichen Strecke in die Nachbargemeinde Kalefeld wird noch gearbeitet.
Neben der Routenplanung unterstützt der Arbeitskreis Fahrrad die LaGa-Gesellschaft bei der Schaffung einer wünschenswerten Fahrrad-Infrastruktur. Vielversprechend ist die konkrete Aussicht auf Präsenz eines Fahrradhändlers während der Landesgartenschau, der es sich vorstellen könnte, auch nach der LaGa in Bad Gandersheim eine Filiale zu betreiben.
„Weitere Unterstützungsfelder unseres Arbeitskreises Fahrrad sind in Arbeit“ berichtet Frank Semmelroggen engagiert. „Aber wir denken weiter und möchten auch nach der Landesgartenschau die Fahrradmobilität im Stadtgebiet von Bad Gandersheim, in den Dörfern der Heberbörde und Harzbörde sowie dem weiteren Nahbereich stärken“ ergänzt der AK-Sprecher enthusiastisch. Ein zukunftsweisendes Mobilitätsprojekt ist die Aktion „Stadtradeln“, die vom 16.08. - 05.09.21 stattfindet. Dabei geht es darum, 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen und so etwas mehr für  Radförderung, Klimaschutz und Lebensqualität zu machen. Infos hierzu findet man unter stadtradeln.de. 
„Die vielen Begegnungen mit Gleichgesinnten, die wirklich gute Zusammenarbeit auf verschiedenen Ebenen lässt mich auch positiv auf die Zeit nach der LaGa hoffen. Ein Impuls auch für Entscheidungsträger die Verkehrswende in Bad Gandersheim nicht vorbeiziehen zu lassen“ ist Frank Semmelroggen überzeugt. Der Arbeitskreis Fahrrad hat noch viel vor und freut sich daher über weitere Fahrradfreunde, die Lust haben, mitzumachen. Weitere Infos und Kontaktmöglichkeiten unter www.foerderverein-laga-gan.de

 

Kontakt:

Förderverein Landesgartenschau e.V., Dr. Holbe, Auf dem Salzberge 29, 37581 Bad Gandersheim,

info@foerderverein-laga-gan.de, Presse: Katja Busch, buschkatja@hotmail.com

IMG-20211103-WA0001.jpg
IMG-20211103-WA0000.jpg

Pflanzaktion des Arbeitskreises Handwerk im  Sportpark auf dem LaGa-Gelände

Am 3. November trafen sich gegen acht Uhr acht Mitglieder, um in ausgewiesenen Flächen Hasenglöckchen-Zwiebeln und verschiedene Stauden zu pflanzen. Herr Hellingrath und Frau Trapp erklärten uns, wie und an welche Stellen die Blumenzwiebeln gesetzt werden sollen. Eine lustige Aktion, da die Blumenzwiebeln wie Kartoffeln aussahen. Anschließend wurden die vom E-Center und diversen Kunden gesponserten Stauden auf die vorbereiteten Flächen gestellt und zum Teil eingepflanzt. Da wir am Mittwoch nicht alles geschafft haben, trafen wir uns am Freitag noch einmal um Silge, Baldrian, Wiesenknopf, Sumpf-Storchschnabel, Fettwiesen-Margerite und Blut-Weiderich in die Erde zu bringen.  Herr Scheuner vom E-Center hat uns am Freitag mit leckeren Brötchen und Kaffee überrascht. Einmal müssen wir uns noch treffen, damit alle Stauden ihren Platz finden.  Nun freuen wir uns auf nächstes Jahr, wenn wir zwischen „unseren“ Blumen gemütlich im Liegestuhl liegen dürfen.

Karin Habenicht

Der Förderverein Landesgartenschau Bad Gandersheim in Freden zu Gast 

Der Förderverein Landesgartenschau Bad Gandersheim 2023 ist über Stadt- und Kreisgrenzen hinaus auf Werbetour. Am Freitag, den 16. Juli 2021, waren Monika Bischoff und Monika Mann vom Arbeitskreis Werbung vor dem Dorfladen in Freden und haben eifrig die Werbetrommel gerührt. Der Dorfladen wird von einem Förderverein betrieben und ist auch gleichzeitig Treffpunkt für die Bevölkerung. Das freundliche Miteinander konnte die LAGA-Standbesetzung selbst erfahren, denn sie wurden nicht nur freundlich begrüßt, sondern auch mit Kaffee versorgt. Tatkräftige Unterstützung bekamen die Landesgartenschau-Damen von Fredens Bürgermeister Wolfgang Heimann, der einige Zeit am Stand verweilte, um das Gespräch mit seinen Bürgern zu suchen und auf das Großereignis 2023 in der Region hinzuweisen. “Viele Fredener hatten großes Interesse an der Landesgartenschau und sind bereits im Besitz einer Dauerkarte, andere kennen Bad Gandersheim von Spaziergängen um die Osterbergseen oder sie sind regelmäßige Besucher der Domfestspiele“ berichtet Monika Mann erfreut.    
Die beiden Fördervereins-Mitglieder waren sehr begeistert von Ihrem Besuch in Freden. „Die Landesgartenschau ist bei vielen Fredener Bürgern im Bewusstsein und sie freuen sich auf 2023. Wir hatten viele interessierte und nette Gespräche, es hat richtig Spaß gemacht. Ich freue mich schon auf das nächste Mal“ resümiert Monika Bischoff ihren Einsatz positiv. Als Dankeschön für den freundlichen Empfang und die tolle Unterstützung hat der Förderverein Landesgartenschau zwei  Holz-Gießkannen des Maskottchens WASIM an die Erzieherinnen des Kindergartens übergeben, die dort gestaltet und anschließend sichtbar als Zeichen der LAGA platziert werden können. 
Wer den Infostand verpasst hat, aber Interesse an der Großveranstaltung oder einer Mitarbeit hat, findet Flyer von der Landesgartenschau sowie vom Förderverein in der Apotheke und im Dorfladen in Freden oder besucht die Homepage foerderverein-laga-gan.de oder laga-bad-gandersheim.de.

Kontakt:

Förderverein Landesgartenschau e.V., Dr. Holbe, Auf dem Salzberge 29, 37581 Bad Gandersheim, info@foerderverein-laga-gan.de, Presse: Katja Busch, buschkatja@hotmail.com

Werbetour Freden 2.jpg
Werbetour Freden.jpg

Pflanzaktion am 5. Juni auf dem Gandersheimer

Flugplatzgelände


Das Gelände vor der Gastronomie auf dem Flugplatz sollte durch

Blumen und Büsche von Arne Dörries zur bevorstehenden LaGa aufgehübscht werden.

Da viele Ehrenamtliche vom AK Handwerkanwesend waren, ging uns die Arbeit schnell

von der Hand,  sodass Sommerflieder, Felsenbirne, Fetthenne, Katzenminze, Gräser  

und Co. innerhalb von einer halben Stunde in der Erde waren. Gut gewässert – auch

durch den späteren Regen - werden die Pflanzen gut angehen, und die Besucher des

Flugplatzes jetzt, zur LaGa und auch in den kommenden Jahren erfreuen. 

Wir sagen DANKE an Ehepaar Habenicht, Rudi Westphal, Rudolf Franke, Eckhard

Froböse,Rolf Holbe (FV LAGA), Dr. Berling und Enkel (KVV), Dr. Huber (Dornier Do27,

Bad Gandersheim) und Arne Dörries (Blumen Dörries e. K.) für ihren Einsatz am

Samstag Nachmittag - noch rechtzeitg vor dem Regen

Kontakt:

Förderverein Landesgartenschau e.V., Dr. Holbe, Auf dem Salzberge 29, 37581 Bad Gandersheim,

info@foerderverein-laga-gan.de, Presse: Katja Busch, buschkatja@hotmail.com

3e - dto..jpg
3b - Pflanzaktion am Flugplatz, 5.6.2021.jpg
3i - fast fertig.jpg

Wachsende Vorfreude - exklusive Führung über das LAGA-Gelände für Mitglieder des Arbeitskreises Werbung und den Vorstand des Fördervereins


Informativ, positiv, kurzweilig – so kann man die Führung über das Landesgartenschaugelände mit der Durchführungsgesellschaft Mitglieder des Fördervereins aus dem Vorstand und dem Arbeitskreis Werbung über das Gelände gelenkt, viele Informationen gegeben, von anderen Landesgartenschauen erzählt und auf viele Fragen geantwortet. 

Weitere öffentliche Führungen der LAGA sind geplant, Termine werden noch bekannt gegeben.

Kontakt:

Förderverein Landesgartenschau e.V., Dr. Holbe, Auf dem Salzberge 29, 37581 Bad Gandersheim, info@foerderverein-laga-gan.de, Presse: Katja Busch, buschkatja@hotmail.com

WhatsApp Image 2021-07-09 at 17.46.37 (2).jpeg
WhatsApp Image 2021-07-09 at 17.46.37.jpeg
WhatsApp Image 2021-07-09 at 17.46.37 (3).jpeg

Förderverein Landesgartenschau Bad Gandersheim

macht im Juli und August Werbung für die LAGA

in der Region

Die Landesgartenschau in Bad Gandersheim 2023 nähert sich mit großen

Schritten und es sind nur noch gut 9 Monate bis zur Eröffnung. Corona

bedingt waren Informationsveranstaltungen lange Zeit nicht möglich, aber

jetzt möchte der Förderverein die guten Entwicklungen nutzen, um mit der

Region in Kontakt zu treten und Werbung für die LAGA zu machen.

„Bad Gandersheim ist Gastgeber dieser niedersächsischen Großveranstaltung,

aber das Event wird in die ganze Region strahlen und Südniedersachen als

tollen Lebensraum und auch als Reiseziel in den Köpfen der Besucher

verankern“ ist sich Eckhard Froböse vom Vorstand des Fördervereins sicher.

„Uns ist es wichtig, dass die Bewohner der Region frühstmöglich einen

Einblick bekommen, wie die Planungen im Gelände aussehen, welche

Themen bespielt werden und was den Besucher erwartet, deshalb werden

wir im Juli und August verschiedene Städte und angrenzende Gemeinden  besuchen“ ergänzt Detlef Gatzemeier, Leiter des Arbeitskreises Werbung, engagiert.

Den Auftakt bildet ein Infostand am Freitag, den 9. Juli 2021 von 10.00-13.00 Uhr in Uslar, am 16. Juli folgt eine Präsentation von 10.00-13.00 Uhr am Dorfladen in Freden und am 17. August stehen Vertreter des Arbeitskreises Werbung von 09.00 – 12.30 Uhr für Fragen und Antworten in Goslar bereit. Es folgen Termine am 22. August von 14.00 – 17.00 Uhr in Brunshausen und am 25. August von 10.00 – 13.00 Uhr in Northeim. Die Mitglieder des Fördervereins freuen sich auf viele nette Begegnungen, interessante Gespräche und den Austausch mit den Bürgern. Mit im Gepäck sind sowohl Informationen zur Landesgartenschau als auch zum Förderverein, der mittlerweile 400 Mitglieder aus Bad Gandersheim und der Region zählt. Weitere Mitglieder, die sich in den Arbeitskreisen einbringen möchten oder einfach nur passiv den Verein unterstützen wollen, sind herzlich willkommen. „Das ist erst der Anfang, weitere Werbeveranstaltungen werden folgen, deshalb sind wir immer auf der Suche nach Menschen, die Lust und Spaß daran haben, Werbung für die LAGA zu machen und uns an den Ständen unterstützen möchten. Natürlich bekommen alle Helfer eine Einführung, eine Infomappe mit den wichtigsten Stichpunkten sowie ein erfahrenes Mitglied zur Seite gestellt“ erläutert Detlef Gatzemeier. Interessenten können Sich gern an den Förderverein oder direkt an detlef.gatzemeier@gande-sound.de wenden. Informationen zum Verein und dessen Aktivitäten findet man auf der Homepage unter  www.foerderverein-laga-gan.de oder bei Facebook.

Kontakt:

Förderverein Landesgartenschau e.V., Dr. Holbe, Auf dem Salzberge 29, 37581 Bad Gandersheim, info@foerderverein-laga-gan.de, Presse: Katja Busch, buschkatja@hotmail.com

Northeim.jpg

Einsatz vom AK Handwerk an der „Einsatzzentrale“

In den „Dschungel“ etwas Ordnung gebracht haben sechs Mitglieder des Arbeitskreises Handwerk am Mittwoch, den 2. Juni, beim Hauptquartier der LaGa-Geschäftsstelle am Osterbergsee Nr. 4. Es wurde gemäht, geschnitten, der Hang von Brombeer- und Himbeerranken und diversen „Unkräutern“ befreit. Außerdem ist ein neues Hinweisschild angebracht worden. „Es hat uns allen  Spaß gemacht, obwohl es sehr heiß war“ freut sich Karin Habenicht. Der nächste Arbeitseinsatz findet auf dem Flugplatz statt.

Foto: Karin Hebenicht, Eckhard Froböse, Rudi Westphal, Rudi Frank, Manfred Schultzki und Werner Habenicht 
 

Kontakt:

Förderverein Landesgartenschau e.V., Dr. Holbe, Auf dem Salzberge 29, 37581 Bad Gandersheim, info@foerderverein-laga-gan.de, Presse: Katja Busch, buschkatja@hotmail.com

2c - dto..jpg
2b - AK Handwerk bei der LaGa-Geschäftss
2d - Anbringen des Schildes.jpg

Arbeitskreis Werbung rührt die Werbetrommel in der Region für die erste Verkaufsaktion der Dauerkarten Landesgartenschau 2023

Infostände an den Vorverkaufsorten Seesen, Bad Gandersheim, Einbeck und Northeim

Das Interesse an der Landesgartenschau in Bad Gandersheim 2023 ist auch in der Region vorhanden und steigt stetig -  davon konnte sich der Förderverein an den vergangenen Wochenenden in den umliegenden Städten selbst überzeugen. Anlässlich der ersten Verkaufsaktion von Dauerkarten, die passend zum Weihnachtsgeschäft am 4.12. zu besonders vergünstigten Preisen begonnen hat und bis 31. Januar 2021 läuft, waren Mitglieder des Arbeitskreises Werbung sowie vom Vorstand des Fördervereins in den umliegenden Städten mit Informationsständen  präsent und informierten Passanten über das 40 ha große Landesgartenschaugelände, das neben seinen gärtnerischen Highlights auch mit insgesamt rund 1.500 Veranstaltungen Besucher unterschiedlicher Altersgruppen ansprechen wird.

Am 10. Dezember fand die Werbeaktion in Seesens Innenstadt statt. Hier machten  Eckhard Froböse und Günther Ahrens auf die Landesgartenschau 2023 und die Sonderaktion mit Vorverkaufsrabatten von 30 % aufmerksam – für Seesens Bürgermeister Erik Homann nur einer von vielen guten Gründen, sich eine Dauerkarte zu kaufen: „Die Landesgartenschau in direkter Nachbarschaft zu haben, ist ein großer Zugewinn für die gesamte Region, da sie ein tolles Angebot für die gesamte Familie bietet, das viele Menschen anziehen wird“ freut sich BM Hohmann schon heute auf  die Veranstaltung vom 14. April bis 15. Oktober 2023 in Bad Gandersheim.

Auch der eigene Wochenmarkt in Bad Gandersheim wurde am 11.12. besucht, wo Katrin Kallus und Martina Mann auf die Verkaufsaktion aufmerksam machten beim Heimspiel führten sie viele positive Gespräche.

Den Abschluss der Werberundfahrt bildeten Informationsstände am 12.12. in Einbeck und Northeim. Auf dem Einbecker Markt standen Rüdiger Gablenz und Carlos Miranda für Fragen der Passanten bereit und in Northeim überzeugten Angelika Salmon-Götz und Detlef Gatzemeier Besucher von dieser einmaligen Verkaufsrabatten der Dauerkarten.

Kontakt:

Förderverein Landesgartenschau e.V., Dr. Holbe, Auf dem Salzberge 29, 37581 Bad Gandersheim, info@foerderverein-laga-gan.de, Presse: Katja Busch, buschkatja@hotmail.com

GAN.jpg
Northeim.jpg
Einbeck.jpg

Der Countdown geht weiter – noch 11 Monate bis zur Eröffnung der Landesgartenschau


Arbeitskreis Werbung des Fördervereins am 14. Mai mit einem Infostand am Raiffeisen-Markt in Bad Gandersheim – Verlosung von Eintrittskarten

 

Am 14. April 2021 – ein Jahr vor der offiziellen Eröffnung der Landesgartenschau in Bad Gandersheim – hat der Förderverein seine Countdown-Aktion gestartet mit dem Ziel, an jedem 14. des jeweiligen  Monats bis zur Eröffnung mit einer kleinen Aktion auf die näher kommende Großveranstaltung hinzuweisen. „Corona bedingt sind keine großen Feste möglich, aber ein paar Akzente möchten wir gerne setzen“ erklärt Eckhard Froböse vom Vorstand des Fördervereins. Begonnen wurde mit einer gemeinsamen Pflanzaktion des Fördervereins, der LAGA-Gesellschaft und der Stadt Bad Gandersheim als Gastgeberin der Landesgartenschau am 14. April vor dem Rathaus. Die nächste Countdown-Aktion findet in Form einer Infoveranstaltung des Arbeitskreises Werbung am Freitag, den 14. Mai 2021 von 13.30-18.30 Uhr am Raiffeisen-Markt in Bad Gandersheim statt. „Wir informieren an diesem Tag über die Arbeit des Fördervereins und über die Landesgartenschau“ erklärt Detlef Gatzemeier vom AK Werbung. „Aufgrund der Entwicklung der Inzidenzwerte im Landkreis Northeim können leider nicht alle von uns geplanten Aktionen an diesem Tag durchgeführt werden, aber wir hoffen auf neue Mitglieder, die uns in den nächsten Monaten bei unserer Arbeit unterstützen. Als Dankeschön verlosen wir am Ende des Tages unter den neuen Vereinsmitgliedschaften zwei Tagesskarten für die Landesgartenschau“ freut sich Detlef Gatzemeier auf die Countdown-Aktion, die selbstverständlich unter der Einhaltung aller Hygieneschutzmaßnahmen stattfinden wird. „Weiterhin möchten wir an diesem Tag unser 400. Mitglied mit einem kleinen Präsent begrüßen“ lässt Detlef Gatzemeier durchblicken und dankt in diesem Zusammenhang dem Geschäftsführer des Raiffeisen-Marktes Bad Gandersheim, Hartmut Probst, für die tolle Unterstützung. Als weitere Countdown-Aktionen sind am 14. Juni die Übergabe der Gießkannen zum Anmalen an die Grundschulen und Kindergärten geplant, am 14. Juli wird eine Aktion des Arbeitskreises Innenstadt stattfinden, am 14. August präsentiert sich der Förderverein Landesgartenschau Bad Gandersheim 2022 auf dem Klosterfest in der Nachbargemeinde Lamspringe. Zudem sind weitere Aktionen im Herbst mit der Gärtnerei Dörries sowie mit der Jungen LAGA in Planung. Es bleibt spannend! Wer dabei sein möchte und Interesse hat, sich einzubringen, ist jederzeit herzlich willkommen. Alle wichtigen Informationen zum Förderverein sind auf der Homepage unter www.foerderverein-laga-gan.de zu finden.

Kontakt:

Förderverein Landesgartenschau e.V., Dr. Holbe, Auf dem Salzberge 29, 37581 Bad Gandersheim, info@foerderverein-laga-gan.de, Presse: Katja Busch, buschkatja@hotmail.com

logo (1).png
Quick_up_Countdown-2.jpg
 

Blumenzwiebelpflanzaktionen des Arbeitskreises Handwerk

 Die erste Blumenzwiebelpflanzaktion fand im Dezember 2019

 auf dem Rasenstück Ecke Northeimer Straße/Flugplatzweg statt.

 Nachdem im ersten Jahr Osterglocken und Co. sehr spärlich blühten,  sieht die Blumenzwiebelwiese in diesem Jahr schon sehr schön aus und wird im nächsten Jahr zur LaGa alle Besucher, die aus Süden anreisen, erfreuen. Außerdem wurden an der Gande

 und an der Ausfahrt B64 zur Northeimer Straße diverse

 Blumenzwiebeln von Mitgliedern des Arbeitskreises Handwerk

 in die Erde gebracht.

Kontakt:

Förderverein Landesgartenschau e.V., Dr. Holbe, Auf dem Salzberge 29, 37581 Bad Gandersheim, info@foerderverein-laga-gan.de, Presse: Katja Busch, buschkatja@hotmail.com

3 - Ecke North. Str.-Flugplatzw., 17.4.2
4 - Foto Pflanzaktion an der Gande, Apri

Wachsende Vorfreude - exklusive Führung über das LAGA-Gelände für Mitglieder des Arbeitskreises Werbung und den Vorstand des Fördervereins


Kai Schönberger gibt umfassenden Einblick in die Planungen 


Informativ, positiv, kurzweilig – so kann man die Führung über das Landesgartenschaugelände mit Kai Schönberger am vergangenen Mittwoch zusammenfassen. 3,5 Stunden hat der Mitarbeiter der Durchführungsgesellschaft Mitglieder des Fördervereins aus dem Vorstand und dem Arbeitskreis Werbung über das Gelände gelenkt, viele Informationen gegeben, von anderen Landesgartenschauen erzählt und auf viele Fragen geantwortet. Auf Anregung des Leiters des Arbeitskreises Werbung, Rüdiger Gablenz, war dies bereits der zweite interne Besichtigungstermin, an dem 24 interessierte Fördervereinsmitglieder verschiedenster Altersgruppen teilgenommen haben. Vom Treffpunkt am Plangarten ging es entlang des angedachten Blütenbandes zu den Osterbergseen, vorbei am Freibad bis hin zur Koppelwiese bzw. zum Auepark und zurück. Für Kai Schönberger ist es bereits die 8. Landesgartenschau, auf der er sich fachlich einbringt und er zeigte sich begeistert von dem Gelände in Bad Gandersheim mit dem alten Baumbestand, den fließenden und stillen Gewässern, dem Naturschutzgebiet im urbanen Kontext oder auch dem Kleinod Kloster Brunshausen. Der diplomierte Ingenieur für Landschafts- und Freiraumplanung hat einzelne Planungen erläutert, Alternativen aufgezeigt, die Infrastruktur skizziert, von mystischen Gewässern gesprochen und einige spannende Ideen preisgegeben. Er hat aber auch kritische Fragen aufgenommen und konkrete und ehrliche Antworten gegeben. Mit Kompetenz und Erfahrung hat er bei den Teilnehmern Neugierde und Lust auf die LAGA geweckt. „Keine Sekunde langweilig, 100 % positiv und dennoch realistisch. Herr Schönberger brennt für die LAGA. Wir können uns auf die LAGA freuen“ so das Fazit einer Teilnehmerin. Weitere Führungstermine sind in Planung und werden rechtzeitig bekannt gegeben.   

Kontakt:

Förderverein Landesgartenschau e.V., Dr. Holbe, Auf dem Salzberge 29, 37581 Bad Gandersheim, info@foerderverein-laga-gan.de, Presse: Katja Busch, buschkatja@hotmail.com

Führung_260820_1.jpg
Führung_280820_2.jpg
Führung_280820_4.jpg

EDEKA Werbeaktion für die LAGA nur noch bis zum 30.6.2020!

Die tolle E-Center-Aktion für den Förderverein der LAGA läuft am 30.6.20 aus. Bis zu diesem Termin erhalten alle neuen Mitglieder des Fördervereins im darauf folgenden Monat einen Gutschein über 50 % des Jahresbeitrages am Info-Stand im E-Center. Um interessierte Bürger und Kunden des Einkaufsmarktes über die Arbeit des Fördervereins, seine Aufgaben und Ziele sowie die aktuellen Entwicklungen der LAGA zu informieren, ist der Verein am kommenden Sonnabend, den 27. Juni, von 10.00 – 14.00 Uhr aktiv mit einem Infostand vor dem E-Center vertreten. Mitglieder des Arbeitskreises „Werbung“ freuen sich darauf, Fragen zu beantworten sowie Infomaterial zur LAGA und zum Förderverein zu verteilen.

Der Förderverein zählt aktuell 291 Mitglieder und hofft, die 300er Mitgliedermarke in Kürze zu erreichen. „Die Aktion vom E-Center Scheuner wurde bisher gut angenommen und wir sind Familie Scheuner sehr dankbar für diese gelungene Unterstützung“ freut sich Eckhard Froböse, stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins, und überreichte Familie Scheuner im Namen vom Vorstand als Dankeschön einen Gutschein über eine Dauerkarte für die LAGA 2023.

Beitrittserklärungen zum Verein gibt es im E-Center, in der Tourist-Information, im LAGA-Büro und online auf der Homepage des Fördervereins unter www.foerderverein-laga-gan.de. Aktuellste Infos findet man auch auf dem neuen Facebook-Profil des Vereins


Weitere Informationen geben Ihnen:
 

Dr. Rolf Holbe (Vorstandsvorsitzender Förderverein)
Tel: 05382 958158
Eckard Froböse (stellv. Vorsitzender Förderverein)
Tel: 05382 1221

E-Center-Dankeschön IMG_0621.jpg

Treffen mit den Vereinen

Die Landesgartenschau 2022 in Bad Gandersheim bietet eine hervorragende Plattform, um die Leistungsfähigkeit der Sportvereine einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren. Da Sportereignisse eine gewisse Planungszeit erfordern, fand kürzlich ein erstes Treffen der Vereine, des Fördervereins und der LAGA-Gesellschaft unter Corona-Bedingungen statt, um das „Was, Wann und Wie“ zu besprechen und ein gemeinsames, strukturiertes Vorgehen bezüglich der LAGA-Aktivitäten abzustimmen. Folgende Eckpunkte wurden beschlossen:

  • Für die Aktivitäten der Vereine wird auf dem LAGA Gelände ein entsprechender Raum benötigt, der auf dem Gelände eingeplant werden muss. Dies gilt sowohl für die Darbietung als auch für Zuschauer! Die Fläche muss sich an der maximalen Größe des benötigten Areals orientieren, z. B. Soccer Feld.

  • Überregionale Wettkämpfe im LAGA Bereich müssen von den Vereinen und Verbänden schnellstmöglich geplant werden.

  • Weitere Absprachen und Planungen müssen speziell bei den großen Vereinen auf der Ebene der Sparten- und Übungsleiter konkretisiert und besprochen werden.

  • Eine Untergliederung des Arbeitskreises ist erforderlich und wird vor dem nächsten Treffen im September mit LAGA und Förderverein geplant.

Kontakt:

Förderverein Landesgartenschau e.V., Dr. Holbe, Auf dem Salzberge 29, 37581 Bad Gandersheim, info@foerderverein-laga-gan.de, Presse: Katja Busch, buschkatja@hotmail.com

Treffen mit den Vereinen.jpeg

200. Mitglied des Fördervereins LAGA begrüßt

Die Landesgartenschau in Bad Gandersheim ist zum einen ein langfristiges Investitionsprojekt für die Bürger der Stadt, von der insbesondere auch die jüngeren Generationen profitieren werden, zum anderen ist sie ein temporäres Großevent für Gäste und Einheimische jeder Altersgruppe. Daher freut sich der Förderverein der LAGA, dass auch immer mehr Familien Mitglied im Verein werden, um sich mit ihren Möglichkeiten einzubringen und das Projekt zu unterstützen. Als 200. Mitglied des Fördervereins konnte jüngst Vorsitzender Dr. Rolf Holbe Familie Heise aus Bad Gandersheim mit einem kleinen Blumenpräsent begrüßen. Trotz Beruf, Schule und Hobbies möchten sich Jan-Peter Heise, seine Frau Jenny und die beiden Kinder Mika und Leni für die Landesgartenschau 2022 einsetzen. Neben dem Großprojekt Freibad, das zur LAGA mit Fördermitteln modernisiert und wiedereröffnet werden soll, sind viele Aktionen auch für Kinder vorgesehen wie eine Aufwertung der Spielplätze, Zugangsmöglichkeiten zum Wasser, eine schwimmende Insel am zweiten Osterbergsee und ein Floß, mit dem sich Kinder über den ersten See ziehen können, aber auch spezielle Veranstaltungen für Familien sind geplant. Daher hofft der Förderverein auf weitere junge Mitglieder, die ihre Ideen einbringen möchten und damit der LAGA auch ein Familiengesicht geben werden.

Kontakt:

Förderverein Landesgartenschau e.V., Dr. Holbe, Auf dem Salzberge 29, 37581 Bad Gandersheim, info@foerderverein-laga-gan.de, Presse: Katja Busch, buschkatja@hotmail.com

20.. Mitglied.JPG

Wir machen mit! Landfrauen präsentieren sich auf der Landesgartenschau

Die Weichen sind gestellt – die Landfrauen präsentieren sich auf der Landesgartenschau 2023 in Bad Gandersheim und möchten sich aktiv einbringen. Bei einem Treffen auf Einladung des Fördervereins Landesgartenschau auf dem Hof von Familie Traupe mit den Landfrauen und der LAGA-Gesellschaft wurden erste Fakten geklärt. Dabei sprudelten die Ideen von Brunhilde Kühle, Vorsitzende des Ortsvereins LandFrauen Gandersheim-Kreiensen, ihrer Kollegin Gunda Sälzer als Vertreterin der Jungen Landfrauen sowie der stellvertretenden Kreisvorsitzenden Elke Lüdecke. „Wir sind mehr als Kuchenbäckerinnen und möchten gern unsere Vielfalt zeigen“ sind sich die drei Damen einig. Allein der Ortsverein Bad  Gandersheim-Kreiensen zählt über 200 Mitglieder, wovon ca. 40 zu der Gruppe der Jungen Landfrauen gehören. „Wir Landfrauen sind innovativ, bodenständig und vielfältig, wir können uns für alles begeistern“ erzählt Gunda Sälzer. Thomas Hellingrath, Geschäftsführer der LAGA-Gesellschaft, betonte, dass ein starker Auftritt der Landfrauen sehr erwünscht sei, denn sie verkörpern die Leistungsfähigkeit der Frauen auf dem Lande. Dabei sind zwei Konzepte notwendig. Ein Standkonzept, mit dem sich die Landfrauen präsentieren. Dieses Konzept wird an einem festen Ort auf dem LAGA-Gelände umgesetzt und dient als Anlaufstelle und zum Austausch für interessierte Besucher. Mit einem zweiten „aktiven Konzept“ bringen sich die Landfrauen mit Veranstaltungen ein, die an wechselnden Orten stattfinden. „Kränze binden kann man zum Beispiel am besten in der Blumenhalle“ weiß Kai Schönberger, einer der Köpfe der LAGA-Gesellschaft, der bereits auf vielen Landesgartenschauen tätig war. „Da sich auf einer Landesgartenschau die Landfrauen der gesamten Region gemeinsam präsentieren werden, macht ein zusätzlicher Arbeitskreis Sinn“ ist Rolf Holbe, Vorsitzender des Fördervereins Landesgartenschau, der die Arbeitskreise koordiniert, überzeugt. Mit dem Arbeitstitel „Landfrauen“ soll dieser in erster Linie von dem Ortsverband Bad Gandersheim-Kreiensen koordiniert und vom Förderverein unterstützt werden. „Die Ideen sind vielfältig, daher ist es wichtig, Kooperationen und Synergien mit anderen Interessensverbänden zu suchen“ erläutert Holbe. Projekte des Landesverbandes wie „Landwirtschaft für kleine Hände“ können genauso in die Aktionen einfließen wie ganz neue Gedanken, die beim ersten Treffen schon  reichlich vorhanden waren. Interessenten, die sich gern in diesem neuen Arbeitskreis einbringen möchten, sind herzlich willkommen und können sich telefonisch oder per Mail an den Förderverein wenden unter info@foerderverein-laga-gan.de. Wer Interesse an dem LandFrauenverein Gandersheim-Kreiensen hat findet alle Informationen unter www.kreislandfrauen-northeim.de

Kontakt:

Förderverein Landesgartenschau e.V., Dr. Holbe, Auf dem Salzberge 29, 37581 Bad Gandersheim, info@foerderverein-laga-gan.de, Presse: Katja Busch, buschkatja@hotmail.com

LAGA - Treffen mit den Landfrauen 052020